Flocke: Spaß mit Spezifität

Jens Grochtdreis (aka @flocke) hat auf Twitter gerade einen Blogbeitrag verlinkt, in dem er einen kleinen Trick beim Umgang mit der Spezifität beschreibt.

Es ging darum, die Spezifität eines Selektors zu erhöhen, ohne gleich !important zu nutzen. Des Rätels Lösung ist wie folgt:

[Statt !important] nutze ich einen Trick, der ohne Nebenwirkungen ist: ich verknüpfe die Klasse mit sich selbst …

Möglicher Quickfix bei Problemen mit der Spezifität (auf grochtdreis.de)

Im CSS sähe das für einen Selektor wie .bild figcaption, der eine Spezifität von 011 hat, dann so aus wie im folgenden Beispiel:

.bild.bild.bild figcaption { ... }

Damit hat der Selektor eine Spezifität von 031. Einfach, aber wirksam.

Sachen gibt’s …

Zuletzt geändert am

Schreiben Sie einen Kommentar